Werbung

Buchpräsentation: Matthias Herrmann - Mantua Mantua

Der Rückblick auf die Dokumentation einer Ausstellung in einer Ausstellung über eine Ausstellung - so könnte man das neue Buch von Matthias Herrmann bezeichnen, das am 25. Jänner in der Galerie im Traklhaus präsentiert wird.
Zweieinhalb Jahre hat sich Matthias Herrmann mit einer der ehemals bedeutendsten Sammlungen und der dahinter stehenden Familie auseinandergesetzt.

Der Palazzo Ducale in Mantua war lange der Sitz der Herrscher-Familie Gonzaga. Ihre ehemals umfangreiche Kunstsammlung ist heute weltweit verstreut.
Matthias Herrmann hat sich auf die Suche nach den Exponaten gegeben, hat sie fotografiert und diese Abbilder im Rahmen einer Ausstellung wieder nach Italien gebracht. Eine Intervention mit acht Inseln (isole) hat er im Palazzo geschaffen und die Kunstwerke wieder an den Wohnort ihrer Auftraggeber zurückgeholt.
Für die Ausstellung in Salzburg hat Herrmann sowohl die Fotografien aus der Intervention in Mantua as auch die Dokumentation der Ausstellung als neue Werkserie mitgebracht.
Die in der Ausstellung in Mantua aufgenommenen Situationen sind weit mehr als eine übliche Dokumentation. Der Künstler hat den Raum jeweils so aufgenommen, wie er war, ohne zusätzliche Beleuchtung auf die eigenen Fotografien oder die anderen Kunstwerke, auch mit geöffneten Fenstern dahinter, die die Lichtsituation nochmals beeinträchtigen. Mit diesen im Sommer 2019 entstandenen Aufnahmen hat Matthias Herrmann in Kombination mit den dafür geschaffenen oder ausgewählten Fotografien eine eigenständige, faszinierende neue Werkgruppe begonnen.

Die Buchpräsentation beginnt um 11 Uhr

Buchpräsentation


Kunst im Traklhaus
5020 Salzburg, Waagplatz 1a
Tel: +43 662 8042-2149, Fax: +43 662 8042-3078
Email: traklhaus@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at/traklhaus
Öffnungszeiten: Di - Fr. 14.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 13.00 Uhr


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: