Werbung

Der erstmals vergebene Nomura Award geht an Doris Salcedo

Erst im August dieses Jahres hatte Doris Salcedo den mit 25.000 Euro dotierten ersten Possehl-Preis für Internationale Kunst erhalten (--> das artmagazine berichtete). Nun wurde verlautbart, dass die kolumbianische Künstlerin auch den erstmals in Japan vergebenen Nomura Award erhält. Der von der in Tokio ansässigen Nomura Holdings, Inc. Vergebene Preis ist mit einem Preisgeld von einer Million US-Dollar einer der höchstdotierten Kunstpreise Weltweit.

„Über mehr als 30 Jahre hat Doris Salcedo Skulpturen und Installationen geschaffen, die das Leid einfangen, das mit dem Verlust von Angehörigen verbunden ist und die Erinnerung an traumatische Ereignisse im langen Bürgerkrieg in Kolumbien bewahren. Ihr künstlerischer Ausdruck ist voll der Empathie und ihre Materialien verknüpft mit dem Alltäglichen, was ihrer Arbeit eine universelle Bedeutung verleiht, die zu Menschen auf der ganzen Welt spricht.“, so Jurymitglied Nicolas Serota, der Vorsitzende des Arts Council England.

Der seit fünf Jahrzehnten währende, bürgerkriegsähnliche Konflikt in ihrer Heimat Kolumbien ist Ausgangspunkt zahlreicher Projekte Salcedos. Ihre Kunstwerke sind Anti-Monumente, Zeugnisse von Folter, Verlust und Traumata. Dabei schafft die Künstlerin poetische Installationen und raumgreifende Arbeiten, die in ihrer Fragilität und Verletzlichkeit eben jenen Menschen eine spürbare Präsenz verleihen, die Brutalität und Ungerechtigkeit erfahren mussten oder nicht überlebten.

Erst kürzlich hat Salcedo in ihrer Heimatstadt Bogotá ein „Anti-Monument“ aus einem Teil der rund 7.000 von den FARC-Rebellen abgegebenen Waffen erschaffen. Eingeschmolzen und in Zusammenarbeit mit weiblichen Gewaltopfern bearbeitet, dienen diese als Bodenplatten für ein neues Museum im Zentrum der Stadt, als Ort der Reflexion der langen Jahre gewalttätiger Konflikte in Kolumbien.

Mit dem Preisgeld will Salcedo vor allem weiter an ihrer Serie „Acts of Mourning“ arbeiten, die der Opfer im mehr als 50 Jahre andauernden Bürgerkrieg Kolumbiens gedenkt.

--
Abbildung: Foto: David Heald

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2019 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige