Werbung

Kunsthaus Bregenz: Vertrag von KUB Direktor Thomas D. Trummer verlängert

Der bestehende Vertrag von KUB Direktor Thomas D. Trummer wird um eine weitere Periode bis 2025 verlängert. Dies hat der Aufsichtsrat der Vorarlberger Kulturhäuser-Betriebsgesellschaft mbH in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen.

Im Mai 2015 hat Thomas D. Trummer die Leitung des Kunsthaus Bregenz übernommen. Seitdem hat er große Namen der internationalen zeitgenössischen Kunstszene nach Bregenz geholt, wie Theaster Gates (2016), Adrián Villar Rojas (2017) oder aktuell Miriam Cahn (2019). Aber auch für jüngere, ganz aktuelle Positionen besitzt Trummer ein ausgewiesenes Gespür – so war beispielsweise Lawrence Abu Hamdan, in diesem Jahr nominiert für den Turner-Preis 2019, bereits im vergangenen Winter im Rahmen der Serie Talks on Music and the Arts zu Gast im KUB.

»Thomas D. Trummer konnte mit seiner Arbeit an die außergewöhnliche Ausstellungsgeschichte des Kunsthaus Bregenz anknüpfen und gleichzeitig ein inhaltliches Update vornehmen. Es ist sowohl gelungen, die internationale Vorreiterrolle des KUB weiter auszubauen als auch seine Position in der Region zu stärken. Wir freuen uns auf weitere spannende Jahre«, erklärt Aufsichtsratsvorsitzender und Kulturlandesrat Christian Bernhard.

Der Vertrag von Thomas D. Trummer wurde bis Mai 2025 verlängert.

-->www.kunsthaus-bregenz.at

--
Abbildung: Thomas D. Trummer, 2015 Foto: Darko Todorovic

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2019 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige